Dirk Nockemann kommt kaum zu Wort, als er Mitte Februar im Hamburger Norden vor einem Einkaufszentrum AfD-Flyer verteilen will. Eine Seniorin stellt den AfD-Spitzenkandidaten zur Rede. "Freunde meiner Eltern sind in Buchenwald geblieben!", herrscht sie den 61-Jährigen an. "Und Sie meinen, das ist ein Vogelschiss!" Die Frau gestikuliert erregt, schaut nach oben, dem deutlich größeren Nockemann in die Augen. "Das ist eine unverschämte Frechheit!"

weiterlesen