Es gibt nicht mehr viele Menschen, die über die Qualen im Konzentrationslager Stutthof bei Gdańsk berichten können. Einer von ihnen war aus Israel nach Hamburg gereist, um in einem der letzten NS-Prozesse auszusagen. »Wir wurden ständig verprügelt, die ganze Zeit, auch während der Arbeit«, sagte Abraham Koryski am Montag vergangener Woche nach den Worten eines Dolmetschers. Er habe in den Jahren 1944 und 1945 mehrfach erlebt, wie die SS sadistische »Shows« veranstaltete. Ein Sohn habe seinen Vater zu Tode prügeln müssen. Die versammelten Häftlinge sahen zu.

weiterlesen