Es war ein schwerer Gang für die fast 95jährige alte Dame. Als sie vor einigen Tagen im Hamburger Landgericht den Saal 300 betrat, wusste sie natürlich schon, wie schwer die kommenden Stunden für sie werden sollten. Angeklagt ist hier der ehemalige SS-Angehörige 93jährige Bruno D., der sich als einer der vermutlich letzten NS-Täter vor Gericht verantworten muss. Als 17jähriger wurde er als Wachmann in das Konzentrationslager Stutthof bei Danzig kommandiert und bewachte dort mit der Waffe in der Hand die Lagerinsassen.

"Der kann doch nicht behaupten, dass er nichts gewusst und nichts gesehen hat, das ist doch unmöglich. Wer dort war, der hat das alles gesehen. Furchtbar!"

So sagt es Esther Bejarano, die das Grauen in Auschwitz und später auch im KZ Ravensbrück selbst erleben musste.

weiterlesen