Die SchülerInnenkammer Hamburg (SKH) erklärt „die Antifa“ zur Gefahr für den Schulfrieden und fordert offenbar auf, diese zu melden.HAMBURG taz | Hat die SchülerInnenkammer Hamburg (SKH) SchülerInnen aufgefordert, Aktivitäten der Antifa an ihrer Schule zu melden? Als die taz am Freitag nachfragte, hatte die SchülerInnenkammer das geleugnet. „Seitens des Vorstandes der SKH sind keinerlei solche allgemeinen Aufforderungen an unsere Mitschüler rausgegangen“, erklärte sie in einer Stellungnahme.
Die SchülerInnenkammer habe nur in Fällen recherchiert, die ihr „von der zum Teil empörten Schülerschaft proaktiv zugetragen“ worden seien. Schulsenator Ties Rabe hatte vor drei Wochen Antifa-Sticker in der Ida-Ehre-Schule entfernen lassen, die von der AfD als angebliche Verstöße gegen die Neutralitätspflicht gemeldet worden waren. Der Senator musste sich daraufhin sogar von der CDU anhören, er mache sich zum Erfüllungsgehilfen der AfD.

http://www.taz.de/SchuelerInnenkammer-in-Hamburg/!5583805/