Ein von einer Stellinger Schülerin bedrucktes T-Shirt mit dem Spruch "AfD - Alternative für Dummheit" hat die Rechten dermaßen auf die Palme gebracht, dass der Hamburger AfD-Fraktionschef Alexander Wolf eine Anfrage an den Senat stellte. Überschrift: „Verstoß gegen das Neutralitätsgebot an der Stadtteilschule Stellingen?"

Nach AfD-kritischen Lehrern geraten jetzt auch Schüler ins Visier der AfD: Der T-Shirt-Druck war Teil des Hamburg weiten Schulprojektes „Karolonia - Stadtlabor für temporäre Weltverbesserung", bei dem Schüler verschiedener Hamburger Schulen für ein paar Wochen eine Art fiktiven Mikrostaat gründen. Karolonias Staatsgebiet: Die Marktstraße im Herzen des Karoviertels. Gefördert wird das Projekt unter anderem von der Schulbehörde, der Kulturbehörde und der Kulturstiftung des Bundes.
Weiterlesen