Da prügelt ein 19-jähriger Syrer in Berlin auf offener Straße auf einen jungen Israeli ein, weil der eine Kippa trägt – und mit einem Mal ist bundesweit die Empörung riesig: Antisemitismus im Land des Holocaust – wie ist das bloß möglich?! So wird gerade diskutiert. Als wäre das irgendwas Neues!
Wollt ihr wissen, was mich wundert: Dass ihr euch wundert! Nur mal zu eurer Information: Die Antisemiten sind 1933 nicht vom Himmel gefallen und 1945 auch nicht in ein Raumschiff gestiegen und weggeflogen. Sie waren immer da. Aufgrund der Flüchtlinge aus der islamischen Welt wird das Problem allerdings tatsächlich schlimmer. Denn mit Muslimen gerate ich viel häufiger aneinander als mit irgendeinem Nazi.

Weiterlesen