Besorgte Bürger haben frei
An diesem Montag fällt die von rechtsextremem Personal getragene Anti-Merkel-Demo in Hamburg aus. Für das Bündnis gegen rechts ist das aber nur ein Teilerfolg.

Können ihre Flaggen an diesem Montag mal schön Zuhause lassen: Teilnehmer einer der Merkel-muss-weg-Kundgebungen Foto: dpa
Hamburg taz | An diesem Montag haben besorgte Bürger und Gegendemonstranten in Hamburg demofrei: Unter dem Jubel der rund 1.200 Gegendemonstranten erklärten die Veranstalter der bis dahin wöchentlich stattfindenden Merkel-muss-weg-Kundgebungen am vergangenen Montag, nur noch alle zwei Wochen zum Protest gegen die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik der Bundeskanzlerin aufrufen zu wollen. Das freut das Hamburger Bündnis gegen rechts, das die Gegenkundgebungen organisiert. „Das ist auch unser gemeinsamer Erfolg“, sagt ein Sprecher des Bündnisses.
Weiterlesen