Vergangenen Montag, den 12. März 2018, versammelten sich etwa 150 Rechte am Vorplatz des Bahnhofs Dammtor. Bemerkenswert war zum Einen die geringer werdende Anzahl und zum Anderen die immer homogenere Zusammensetzung der Teilnehmenden. So blieb diesen Montag merklich ein Teil des sogenannten bürgerlichen Klientels der Kundgebung fern und immer mehr organisierte Neonazis übernehmen das Feld. Die bekannten Neonazis wie Torben Klebe, Lennart Schwarzbach, Andreas Knüppel, Sven Mazurek, Mario Zitzlaff, Bernd Schnabel, Martin Fitsch und weitere rechte Hooligans bildeten die größte Gruppe auf der Kundgebung. Zu dieser Gruppe gehörte auch der ehemalige Fremdenlegionär Slaven Hirsch. Ein Teil der unorganisierten Anwesenden offenbarten ihren Rassismus und ihre Verschwörungsgedanken über das Open-Mic direkt in den Live-Stream. Die Mitglieder der «Identitären Bewegung» um Maik Heidorn waren erneut mit eigenem Transparent vor Ort. Auch der Neonazi Hans Boy Dunker nahm wieder mit einer handvoll Burschenschaftler an der Kundgebung teil.

Weiterlesen