von Hamburger Abendblatt

Bürgerschaftsfraktion der rechtsgerichteten Partei wollte über Flüchtlinge sprechen. Rund 110 Demonstranten hatten etwas dagegen.

Hamburg. Rund 40 Demonstranten haben am Mittwochabend im Hamburger Ortsteil Rahlstedt eine Veranstaltung der AfD behindert. Die AfD-Fraktion der Hamburgischen Bürgerschaft hatte zu der Veranstaltung zum Thema Flüchtlinge ins Gymnasium Rahlstedt geladen. 47 Gäste versuchten nach Angaben der Polizei, dorthin zu gelangen.

Rund 40 der 110 Teilnehmer einer angemeldeten Gegendemonstration versperrten ihnen aber den Zugang zum Veranstaltungsort, so dass sie von Polizisten "zur Seite geschoben werden mussten", wie die Polizei mitteilte.

weiterlesen