von Antifa 22309

In den vergangenen Wochen wurden erneut ca. tausend Aufkleber verschiedener Nazigruppen sowie ca. hundert Nazisprühereien in Hamburg Nord-Ost beseitigt. Der Schwerpunkt hierbei lag auf den Stadtteilen Bramfeld, Farmsen und Berne.

Die entfernten Aufkleber gehörten unter anderem zu der NPD, ihrer Jugendorganisation der JN, der Identitären Bewegung, der Seite PI-News und dem Nationalen Widerstand Schleswig-Holstein. Zudem wurden dutzende Hakenkreuze sowie die Sprüche NPD, Stop Asyl und Zecken Töten übersprüht.

Zentral betroffen war hierbei das Grenzgebiet zwischen die Stadtteilen Bramfeld, Farmsen und Berne in welchem in den vergangenen Jahren regelmäßig Naziaktivitäten aufgefallen sind.

Wir freuen uns darüber, dass es viele Anwohner_Innen gibt, die auch keine Lust auf die Nazis in ihren Vierteln haben und probieren die täglich auftauchende rassistische Propaganda zu entfernen!

Den Widerstand in den Vierteln organisieren - rassistische Hetze stoppen!

Antifa 22309

Aktuelle Infos auf #nonazishh oder https://twitter.com/Antifa309