#Unteilbar von Hamburg gemeinsam am 24. August nach Dresden
Gemeinsamer Aufruf zur #Unteilbar-Demo in Dresden am 24. August - Bitte unterstützen!
Rechte Hetze tötet! Geistige Brandstifter benennen und bekämpfen!
Initiative für ein Gedenken an Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân
GEDENKKUNDGEBUNG 2019 / Halskestraße 72 Hamburg-Billbrook
+++ Mahnwache am Stadthaus +++ Nächster Termin: Freitag 30. August +++ 17:00 - 18:00 Uhr +++
Petition unterschreiben
Misch Dich ein! AGR Aktiventreff
Werde Stammtischkämpfer*in
Noch nicht einmal Aufklärung, Gedenken an Süleyman Taşköprü



DGB-Jugend und IG BAU Hamburg haben in  
Kooperation mit dem Hamburger Bündnis gegen Rechts ein Straßenfest am Hartzlohplatz in Barmbek organisiert, das sich nicht nur inhaltlich, sondern auch praktisch hinter die Proteste im Stadtteil stellt.

Das Fest dient als Anlaufpunkt für alle Antifaschistinnen und Antifaschisten in Barmbek, von den Anwohnerinnen und Anwohnern über Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern, Leuten mit Kindern und Familien bis hin zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der direkten Proteste an der Nazi-Demoroute und der Bündnisdemonstration. Das Straßenfest wird Umschlagsplatz für Informationen, Ort des kalkulierbaren Protestes, sicherer Ort des Ausruhens, Austausches und des Feierns. Es werden zahlreiche lokale und politische Initiativen Infostände aufbauen. (Anwohner)-Initiativen oder Organisationen können sich für den Aufbau eines Infotisches unter kontakt(at)keine-stimme-den-nazis.orgnoch bis Mittwoch, den 30.04. anmelden.

Programm:
Auf dem großen Hartzlohspielplatz wird vom Spielhaus Jarrestadt für Kinder ein kleines Programm aufgebaut. Das musikalische Bühnenprogramm bestreiten u.a. Tuten und Blasen, Rotdorn und Holger Burner sowie Thomas Ebermann mit politischem Kabarett. Dazwischenwerden aktuelle Infos zum Protest sowie Rednerinnen und Redner verschiedener politischer Spektren zum internationalen 1. Mai sprechen.

Infopunkt:
Durch Informationen von Radio FSK (93.0 Mhz) und eigene Korrespondentinnen und Korrespondenten werden wir über aktuelle Entwicklungen im Stadtteil berichten. Es gibt einen Infopunkt über den jeweiligen Stand der Proteste.

Aktionsrahmen:
In Übereinkunft mit dem Hamburger Bündnis gegen Rechts erklärt sich das Straßenfest mit allen antifaschistischen Protesten am 1. Mai in Barmbek solidarisch. Es werden vom Straßenfest selber keine direkten Proteste ausgehen. Der Protest und das Feiern von Leuten mit Kindern und Familien muß unter dem Aspekt der Sicherheit von allen Teilen der antifaschistisch Aktiven an diesem Tag gewährleistet werden.

Sanitätsdienst:
Das geplante Angebot eines Sanitätsdienstes können wir nach bisherigem Planungsstand leider nicht anbieten, arbeiten aber an einer alternativen Lösung.

Kulinarisches:
Es wird ein Kuchenbuffet angeboten. Beiträge dafür werden vor Ort gerne entgegengenommen. Essen und Getränke werden gegen Spende angeboten.

Finanzielles:
Das Straßenfest wird hauptsächlich von den Gewerkschaften DGB-Jugend und IG BAU Hamburg sowie mit Unterstützung der LINKEN finanziell getragen. Überschüsse werden dem Hamburger Bündnis gegen Rechts zur Verfügung gestellt. Spenden für das Straßenfest nehmen wir gerne entgegen unter dem Stichwort

„Straßenfest“ A.Krieger, Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50, Konto-Nr. 1015 851 890

Für einen internationalen 1. Mai

img 0066 1

Unsere früheren Aktivitäten findet Ihr im Archiv