Hintergründe und Aktuelles
zu der verpassten Entnazifierung in Eimsbüttel

Das Hakenkreuz an der "Robert-Finn-Halle"

 


Kommt heute zur Protestveranstaltung!

"Hakenkreuze am ETV-Gebäude!"
(Eimsbüttler Turnverein)

Mo., 19. Oktober 2009, 18 Uhr
vor dem ETV, Bundesstraße 96, Eimsbüttel

Flugblatt hier

Es sprechen:
Esther Bejarano, Überlebende des Mädchenorchesters von Auschwitz,
Cornelia Kerth, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Hamburg (angefragt)
Peter Gutzeit, 1. Vorsitzender Eims-Net e.V.

Bringt Hammer & Meißel mit, um die verschlafenen ETV-Funktionäre symbolisch wach zu klopfen.

Sport ja – aber ohne braune Soße.

Wir fordern

  • die Entfernung der Haken- und Eisernen Kreuze
  • des „Ehrensteins“ und
  • die sofortige Umbenennung aller nazibelasteten Orte nach Menschen, die den Nazis die Stirn geboten haben

img 0066 1

Unsere früheren Aktivitäten findet Ihr im Archiv