Urteil nach Hetze gegen KZ-Überlebende Bejarano

NDR.de

In Fulda ist ein Mann wegen Verleumdung der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano in einem Facebook-Post zu 60 Tagessätzen à 30 Euro verurteilt worden. Die Hamburgerin Bejarano zeigte sich erfreut über das Urteil. "Ich bin sehr froh, dass endlich mal solche Dinge, die öfters passieren; von Leuten, die wie Neonazis sprechen, geahndet werden." Die 92-Jährige war vor Gericht nicht anwesend, da sie den Beschuldigten nicht persönlich treffen wollte. "Sie war nicht vorgeladen und wollte mit diesem Mann auch nicht in einem Raum sein", sagte ihr Freund und Verleger Karl-Heinz Dellwo NDR.de. Seinen Angaben nach sagte der Richter des Amtsgerichts Fulda, auch 30 Tagessätze hätten ausgereicht, jedoch habe dieser Fall besondere Bedeutung. Der Täter habe sich entschuldigt und von seiner Tat distanziert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

mehr