Hamburger Abendblatt

AfD-Vize Gauland behauptete, die Deutschen hätten Boateng nicht gerne als Nachbarn. Eine Hamburger Firma dreht den Spieß jetzt um.
Hamburg. Mit seiner Aussage, die Deutschen würden Jérôme Boateng nur als Fußballspieler mögen, hätten ihn aber nicht gern als Nachbarn, sorgte AfD-Vizechef Alexander Gauland für Aufruhr. Ein Hamburger Unternehmen fährt nun eine Retourkutsche: Wie der Bio-Dünger-Hersteller TerraPellet mitteilte, wird die in Lohbrügge niedergelassene Firma den Standort wechseln. Dazu habe der Mehrheitsgesellschafter von TerraPellet, Wolfgang Wetzel, seinen Geschäftsführer aufgefordert.
Weiterlesen